Dörfles-Esbach Festzug 1992

In der ersten Reihe: der damalige Landrat Karl Zeitler, der damalige 1. Bürgermeister Hans Lotter sowie Walter Knauer, damals MdL. Dieser Festzug erinnerte an das 675-Jahres-Jubiläum von Dörfles.

Festzug92_2
Zig
festzug92
Festzug92_4
Dörfles-Esbach
Dörfles-Esbach
Dörfles-Esbach
Gemeinde Dörfles-Esbach

Gartenbauverein Dörfles-Esbach

Dörfles-Esbach
Dörfles-Esbach Jubiläum

Der Beitrag der Nachbargemeinde Lautertal erinnert an eine historische Episode (Legende? Anekdote?), die sich im Ort Rottenbach abgespielt haben soll. Der Pfarrer war danach so mäßig besoldet, dass er auf Nebenerwerb als Köhler angewiesen war. Bei einer Kirchenvisitation durch den damal regierenden Herzog war er weder in der Kirche noch im Pfarrhaus anzutreffen, sondern bei seinem Kohlenmeiler. Beschreibung in “Das Farnkraut” Nr. 4/1965 - interner link -  Eichbrunnen

Im Pfarrer-Kostüm damals niemand anders als der damalige 1. Bürgermeister Klaus Forkel.

Dörfles-Esbach Jubiläum
Dörfles-Esbach Festezug

Wofür dieser Wagen stand, ist nicht mehr klar. Unten dagegen erinnern die hübschen Mädchen an eine damals noch existente Textilfirma, ursprünglich Hersteller, zuletzt ein Modehaus für Damen und Herren. In der von Walter Eichhorn verfassten Ortschronik von 1989 wird das Unternehmen “Hosen-Leiss” noch mit 70 - 80 Mitarbeitern erwähnt.

Dörfles-Esbach Festzug

Mit besonderem Stolz präsentierte sich hier die Stadt Seßlach mit einem Festwagen, auf dem die historische Altstadt  im Modell dargestellt worden ist. Im Vordergrund das Geyersberger Tor.

Dörfles-Esbach Jubiläum  1992
Dörfles-Esbach
festzugdoerflessonnefeld

Auch die Gemeinde Sonnefeld präsentierte sich auf ihrem Festwagen beim Ortsjubiläum Dörfles-Esbach mit Bauwerken - dem sehr stattlichen Rathaus sowie der Kirche, einst dem Kloster der Zisterzienserinnen zugehörig. Typisch für Zisterzienserkirchen ist der Dachreiter anstelle eines Turmes. Bis in das Jahr 1826 gehörte das Amt Sonnefeld zum Herzogtum Sachsen-Hildburghausen.

Festzug Mönchröden

Beitrag mit Darstellung des ehem. Klosters Mönchröden. Im Hintergrund unverkennbar Harald Tischer, das “Urgestein” des Heimatvereins Mönchröden. Es ist erstaunlich, dass diese Tradition aufrechterhalten wird. Das Kloster wurde 1149 gegründet und in der Reformation aufgehoben, bestand also eine weniger lange Zeit von Gründung bis zur Aufhebung als seither. 

jubidoerfles

Wasserwacht Gruppe Doerfles-Esbach beim Jubiläumsfestzug 1992

rechts der Beitrag der Gemeinde Meeder mit der Kirche St. Laurentius, unten Gruppe aus Neida.

Doerfles-Esbach
Doerfles-Esbach
[home]

Kontakt   Impressum

Zur Gesamt-Übersicht der Website: sitemap