DSC_2644k

Fotogalerien - Coburg- Stadt und Umland; Ansichten, Ereignisse  u. v. a. bitte auf Bild klicken!

Mittwochswanderer wanderten in den Herbst

 

Thodor von Kobbe:

..... Wandern ist die Poesie des Lebens.

 Nur solange der Mensch wanderlustig ist,

ist er jung und frisch an Leib und Seele

und ein beneidenswertes Geschöpf Gottes.

Drum lasst uns wandern !

 

Nahezu pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn war die

Wanderung mit Reiner Probst am 23. September 2009

geplant. Der „Thermalbadexpress“ brachte die zwölfköpfige Gruppe nach

Meeder. Von hier aus wanderten die Teilnehmer bei herrlichstem

Sonnenschein zunächst über freies Gelände bis nach

Kleinwalbur. Sodann ging es ein Stück bergan bis zur Reichberglinde

(382 m).

An der Reichberglinde bot sich Gelegenheit zu einer gemütlichen

Rast. Auf dem Reichberg steht seit dem Ende des dreißigjährigen

Krieges schon immer ein Lindenbaum. Diese wurde jeweils als Friedens- linde (Friedenssymbol) gepflanzt. Der bis zum Jahre 1946 stehende Baum war bei einem Sturm weitgehend zerstört worden. Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Großwalbur pflanzten 1962 eine neue Linde. Sie ist inzwischen zu einem stattlichen Baum herangewachsen.

 

Im Schatten der Linde unterhielten sich die Beteiligten einige Zeit. Der Wanderführer trug ein Gedicht über die Reichberglinde vor. Kurz vor der Weiterwanderung hinunter nach Großwalbur gedachte man in ehrender Weise der am 19. September 2009 im 88. Lebensjahr verstorbenen Wanderfreundin Rosel Habermann.

 

Im Gasthaus "Zum weißen Ross" wurde die Schlusseinkehr gehalten. Das „Rodach-Bähnle“ brachte die Wanderer wieder wohlbehalten nach Coburg zurück.