Fotogalerien

DSC_7112

Auf den Punkt gebraucht: der “Amtsbotenweg” von Coburg nach Königsberg (oder von Königsberg nach Coburg) ist vom Thüringerwald-Verein Coburg und vom Haßbergverein angelegt worden. Beide Vereine haben sich sinnvollerweise diese Aufgabe geteilt: der Haßbergverein übernahm die Teilstrecke Königsberg - Altenstein und der Thüringerwald-Verein Altenstein - Seßlach - Coburg. Die Arbeiten sind szt. vom legendären Otto Treuter und Günter Peter durchgeführt worden, was den Streckenanteil Coburg - Altenstein angeht. Am 28. Mai 1978 ist der Weg feierlich eröffnet worden.

Aber im Hintergrund stand natürlich eine Idee, standen die damals noch intensiv gepflegten Verbindungen der ehem. Residenzstadt Coburg mit ihrer heute unterfränkischen Exclave ve Königsberg.

Hier wären von unserer Seite aus neben dem damaligen Vorsitzenden Ernst Eckerlein vor allem Werner Ungelenk zu nennen.