Der Bildhauer August Sommer wurde 1839 in Coburg geboren und starb dort 1921. Anerkennung und Ruhm fand er aber zunächst außerhalb. Er stammte aus einfachen Verhältnissen und lernte zunächst als Bossierer in Neustadt. Seine Begabung führte ihn zum Kunststudium und zur Anerkennung als Meister der Bildhauerei. Er lebte und arbeitete in München, Wien, Budapest und Rom. Erst 1898 zog er nach Coburg zurück und unterhielt ein Atelier im Hofgarten. In Coburg ist von ihm außer dem Josias-Denkmal eine der Figuren im Alfred-Brunnen zu sehen (WIKIPEDIA - downl. 05/12.

[home] [Denkmal] [Theaterplatz] [Bürglass-Schloss]