Ab Anfang der 90er Jahre berichteten wir im “Farnkraut” über neu bzw. wieder gegründete Zweigvereine des Thüringerwald-Vereins in Thüringen. Darunter in I/1998 über Mengersgereuth-Haemmern. Hierzu besuchte ich in Begleitung meiner Frau im Januar 1998 den dortigen Vereinsvorsitzenden, Wfr. Gramß. Wir unternahmen gemeinsam eine Kurzwanderung zum nahegelegenen Forsthaus Augustenthal, und zwar bei phantastischem Winterwetter.

menghaemm2
menghaemm8
menhaemm3
Menhaemm5

Unten: Hier befand sich einst eine Natur-Sprungschanze, die von thüringer Skispringern, auch prominenten, genutzt wurde. Aufstiegshilfen gab es allerdings nicht.

menhaemm7
manhaemm9