[home]
FKR_5623fürstenloge

Auch in der einstigen Residenzstadt Gotha wurde an den historischen Baudenkmälern der Anspruch auf die Ländereinigung von Jülich-Cleve-Berg demonstrativ aufrechterhalten. Hier die Fürstenloge in der ev. Kirche St. Salvator (ehemals Augustinerkloster). Zur Zeit der Umgestaltung im 17. Jhdt. war Gotha Hauptstadt des Herzogstums Sachsen-Gotha; Regenten waren Ernst I und Friedrich I. Das Wappen von Jülich steht annähernd gleichrangig mit dem sächsischen, flankiert vom Wappen Cleves und Bergs.

FKR_5533saalk

Auch im Thron- und Festsaal sind die Anspruchswappen an prominenter Stelle dargestellt, hier ganz links das Wappen von Berg.