Aus „Das Farnkraut“ Nr. 2/1991

 

Ergänzender Hinweis: Die Klausstein-Kapelle befindet sich über den Ailsbachtal in der Fränkischen Schweiz.

 

Klaussteiner Bauernpsalter,

Band 3 der Schriftenreihe „Die Fränkische Schweiz", Heimatkundliche Beihefte: Erlangen 1990 bei Palm & Enke

 Mit diesem Buch ist unser Mitglied Marga Neuner hervorgetreten. Die Autorin ist manchem Leser vielleicht noch als Marga Scharnbeck bekannt. Einige haben sie (wieder) kennengelernt, als wir vor Jahren auf einer Fränkische-Schweiz-Wanderung den Einödhof Klausstein besuchten und Marga Neuner uns durch die zugehörige Kirche geführt hat. Diese Episode ist übrigens in dem Büchlein beschrieben ... Es handelt sich nicht um Heimatkunde im eigentlichen Sinne, d. h. nicht um die Beschreibung von Bauwerken oder Landschaften oder historischen Bezügen.

 Der Leser begleitet die Autorin mehrfach im Jahreskreis im Alltagsleben als Einödhofbäuerin und im kirchlichen Leben als Mesnerin. Viel an persönlichen Bekenntnissen in Vers und Prosa enthält das Büchlein, eingestreut einfühlsame Illustrationen von Eva Thiele. Alltagserfahrungen, aber auch Weltereignisse, durch Medien in die Einsamkeit transferiert, bieten immer wieder Anlaß zu Betrachtungen, wobei immer wieder per Glaube eine Rolle spielt, immer wieder die Erinnerung an Kindheit und Jugend in Coburg.

 Läßt sich aus dem Leben, den Erfahrungen einer Bäuerin vom Einödhof, Mesnerin zugleich, Allgemeingültiges gewinnen für Leser mit anderem Umfeld, anderen Erfahrungen?

 Sicher nicht unmittelbar, aber erkennen wir uns nicht selbst erst durch den anderen, durch den, der anders lebt, aus anderen Erfahrungen heraus denkt und erkennt?

Ein zutiefst philosophisches Werk für den, der Lesestoff nicht konsumieren will, sondern der sich Zeit nimmt und dadurch gewinnt, der für Denkanstöße offen geblieben ist.

 Wünschen wir der Autorin, daß es viele solcher Leser geben wird!                                      

 - hdb -