DSC_4374

Dörfles-Esbach, Herzogsweg, Nacht vom 19. auf den 20. Juli 2014. Seit Stunden rattern und poltern die riesigen Gleisbaumaschinen und Bagger. Was hier eigentlich noch entstehen soll, nachdem die sog. Verbindungskurve, hier auch “Einschleifung” genannt, doch eigentlich seit Jahresfrist fertig sein sollte, ist und bleibt rätselhaft. Ein Stück Gleis wurde auf einem “inprovisierten” Plafond, auf der erst im vergangenen Jahr gebauten Trasse ein Stück herausgetrennt, so viel war zu erkennen.

DSC_4358

Am Freitag zuvor waren diese beiden riesigen Mobilkräne angerückt. Gut zu erkennen: ein Stück Gleis mit Weiche. Allein die Mobilkräne für drei Tage haben sicher einiges gekostet...

DSC_4375

Am Sonntag früh um 05.00 Uhr bei beginnender Dämmerung. Noch immer rattern und poltern die Gleisbaumaschinen, Bagger, LKW’s.

DSC_4402

Und die Bauerei ging weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter und weiter......

Bahnbau Dörfles-Esbach
pR_DSC_4520

Alles beherrschende Frage: was soll das werden, ein Gleis, das ins Nichts führt, schlimmer noch, direkt auf einen Oberleitungsmast zu, so gesehen am Herzogsweg in Dörfles-Esbach.

PR_DSC_4522
pr_DSC_4564

Nebenbei, ein ganz massiver Landschaftsverbrauch, hier stand vor kurzem noch Mais..... Wo bleiben die Proteste des Bauernverbandes?

pr_DSC_4584

Überdeutlich wird hier das Sonderbare ander Situation... diese zweite  Weiche an der sog. Verbindungskurve Coburg-Nord zur ICE-Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt führt scheinbar in das Nichts.....

Nun, inzwischen habe ich erfahren, es handelt sich um eine sog. Notweiche. Sie soll verhindern, dass der von der “Einschleifung” kommende Zug einem auf der alten Strecke fahrenden in die Flanke fährt...

 

P5140051weiche

Dörfles-Esbach, Bahnübergang Herzogsweg. Noch  immer hat sich hier nichts geändert. Noch immer hat sich auch die Lokalpresse - falls ich nichts übersehen haben sollte - des Themas nicht angenommen. Viel lieber senft man sich über den Flugplatz aus und wiederholt zum 10. Mal die gleichen Argumente.  Aufnahme diesmal mit der Olympus OM-D M 10 und Lumix 35-100.

P5140051a
[home]

Kontakt   Impressum

Zur Gesamt-Übersicht der Website: sitemap