Springkrautbefall Itztal

In reichen Beständen kommt das “Drüsige Springkraut” - “Indische Springkraut” am Itzufer nähe Bausenberg vor. Es handelt sich um einen Zuwanderer aus dem asiatischen Bereich, vielleicht wegen der erstmaligen Beobachtung im Rheinisch-westfälischen Bereich auch “Wupperorchidee” oder “Emscherorchidee” genannt. Wegen der möglichen Verdrängung angestammter Arten gilt das Auftreten ökologisch als problematisch. Da diese Pflanze nährstoffreiche Böden bevorzugt, könnte hier die Düngung der benachbarten Äcker und Wiesen eine Rolle spielen. Jedenfalls hat sie sich nach meiner Beobachtung stärker verbreitet, seit nach jahrelanger Brache große Ackerflächen rechts der Itz wieder mit Mais bebaut wurden. Auch das Grünland links der Itz wird regelmässig gedüngt.

Drüsiges Springkraut

Hier sind gleichzeitig Blüten, die während der Aufnahme von Insekten aufgesucht wurden, und die bekannten Schleuder-Mechanismus-Fruchkapseln zu sehen.

Indisches Springkraut
Schwebfliege auf Springkraut