alterebracherhof

Das Kloster Ebrach war eines der bedeutendsten in Franken; gehörte aber weltlich zum Hochstift Würzburg. Dennoch unterhielt es ebenso wie Langheim eine repräsentativen Sitz in Bamberg. Oben: “Alter” Ebracher Hof, einer der wenigen Renaissance-Bauten in Bamberg mit dem typischen Voluten-Giebel und Rustik-Quadern. “Vorderer Bach 5”.  Im Hintergrund Rückfront des “Neuen” Ebracher Hofes; Unterer Kaulberg 4
Unten: Klosterkirche Ebrach nach einem Dia 80er Jahre. Die Regeln dieses Ordens geboten den Verzicht auf Türme an den Kirchen, stattdessen “nur” Dachreiter (so auch in Sonneberg). Diese Regeln ermöglichten immerhin den Einbau der berühmten Rosette, wenn diese auch heute eine Kopie ist.

siehe auch:

Ebrach Abtsgarten

ebrach
Ebrachros

Unten: “Neuer” Ebracher Hof; Foto 60er Jahre, ein später Barock-Bau ab 1765 von Martin Mayer nach Küchel (Dehio)

image004
ebracherhof

Ana-log Dia 80er Jahre

Damals wurde das Gebäude von der Bay. Justizverwaltung genutzt - Oberjustizkasse -. Diese Institution wurde inzwischen zur Landesjustizkasse aufgewertet und nutzt andere Gebäude. Heute sind hier Künstler und Kreative

ebracherhof2
Ebracherhof1

Bamberg, Neuer Ebracher Hof am Kaulberg. Das Foto ist nochmals einige Jahre älter mit besserem Zustand des Außenputzes. Farbabweichunge können allerdings auch durch unterschiedliches Filmmaterial bedingt sein - unten Agfacolor CT 18

ebracherhof3