Vandalismus auf der Alexandrinenhütte!

Der Schock kam am Freitag, 7. August 2009. Nach einigen Jahren Ruhe erneut ein Einbruch auf unserer Alexandrinenhütte. Unbekannte Täter waren durch das kleine Küchenfenster eingedrungen, nachdem die Fensterläden des Gast-und Küchenraums zunächst den Aufbrauchversuchen standgehalten hatte. Einbruchsbeute waren lediglich ein äußerst geringer Bargeldbetrag sowie einige Mini - Spirituosenfläschen. Offensichtlich aus Verärgerung über die geringe Beute versprühten der oder die Täter den Inhalt eines Feuerlöschers im Gastraum und in den Nebenräumen.

Ein größeres Aufgebot an Hüttendienstlern und anderen, schnell zusammengetrommelten Aktiven war nötig, um diese Schäden zu beseitigen, denn am Samstag vormittag wurde der Landrat des Landkreises Coburg erwartet, der auf der Sennigshöhe die diesjährige Landkreiswanderung abgeschlossen hat, und natürlich bei dem schönen Wetter etliche sonstige Besucher.

Was bleibt, ist eine tiefsitzende Verärgerung und Enttäuschung über solche Verhaltensweisen.

Nochmals: auf unserer Alexandrinenhütte ist weder Geld zu holen noch irgendwelche Wertgegenstände. Nicht mal größere Alkoholvorräte stehen zur Verfügung!

 

einbruchk

Einbruchsspuren vom kleinen Fenster. Die Kriminalpolizei hat sogleich die Ermittlungen aufgenommen.Am darauf folgenden Samstag hatte sich Landrat Busch, der sich, wie in der Tagespresse bereits berichtet, mit seiner Familie auf Landkreiswanderung war und diese Aktion auf der Alexandrinenhütte beschloss.

Auch er konnte sich ein Bild von den Zerstörungen machen. Foto:W. Bauer