Alle Kommentare geben ausschliesslich die Meinung und Einschätzung des Verfassers wieder, nicht eine Stellungnahme des Thüringerwald-Vereins Coburg.

Bild-096Rückert

Bild oben: Denkmal für Friedrich Rückert in Neuses

Friedrich Rückert lebte von 1788 bis 1866, davon von 1820 - 1826 und dann ab 1848 in Coburg bzw. der damals selbständigen Gemeinde Neuses.

Auch die Wanderer von Thüringerwald-Verein und Haßbergverein ehrten Friederich Rückert durch die Anlage eines Wanderweges zwischen Schweinfurt und Coburg-Neuses, also den Orten, in denen sein Leben begann und endete.

Geistesgeschichtlich gehört er zu den Bedeutendsten, die jemals hier gelebt haben. Dies liegt nicht einmal so sehr an seiner Lyrik, sondern an seinen Leistungen als Sprachwissenschaftler und als Orientalist.

Er baute an geistigen Brücken zwischen der westlichen Welt, insbesondere Europa und dem Orient und der Welt des Islam. Was könnte, gerade aus heutiger Sicht, wichtiger sein? Unten: Gedenktafel für Friedrich Rückert in der Rückertstraße in Coburg.

DSCN4270
[home] [Abendlied] [Friedrich-Rückert-Weg] ["Das Farnkraut" 1/1966] [Der Welt abhanden...] [Kehr ein bei mir]

Kontakt   Impressum

Zur Gesamt-Übersicht der Website: sitemap