guegelkapell2

Viele sagen einfach “Gügel” - genauer aber “Wallfahrtskirche St. Pankratius auf dem Gügel”. Lt. “Dehio” ursprüngl. Burg, 1384 erstmals Kapelle, später Erweiterung, in der jetzigen äußeren Form Giovanni Bonalino 1610 - 1618. Dieser Baumeister war übrigens auch in Coburg tätig, siehe den internen link Innerer Schlosshof; nach Analog-Dias 80er Jahre.

Guegelkapelle3
[home] [Prozession]