Thüringerwald-Verein Coburg: seit 100 Jahren für Sie im Dienste von Wandern, Naturschutz, Heimatpflege......zur .Mitgliedschaft (bitte anklicken!)

Entstanden sind die nachfolgenden Aufnahmen gegen Ende Dez. 1974 oder Anf. Jan. 1975 bei einer Fahrt von Bamberg nach Coburg auf Kodachrome - vermutlich mit einer Minolta Hi-Matic mit einem leichten Weitwinkel. Damals gab es natürlich weder den Froschgrundsee noch den Goldbergsee - oder überhaupt irgendwelche Rückhaltemaßnahmen. Das “Jahrhunderthochwasser” 1967 war ja noch keine 10 Jahre her. Nach meiner Erinnerung sind in Coburg selbst keine Schäden entstanden, aber ein spektakuläres Bild im Itzgrund. Genauer zu identifizieren sind die Gleußener Mühle sowie die Straßenabzweigung bei Großheirath (damals noch keine Umgehungsstraße). Die Fotos beginnen wohl bei Rattelsdorf, wo immer der große See entsteht.

hochw30
hochw32
hochw33
hochw34
hochw35
hochw36
hochw37