Fotogalerien

DSC_7112

Viele denken, wandern kann ich doch auch ohne Verein. Stimmt, im Prinzip. Aber die Voraussetzungen hierzu hat im Coburger Land eben auch der Thüringerwald-Verein Coburg geschaffen. Drum: werde Mitglied! hierzu gehe zur Mitgliedschaft

[home]

Nicht nur wegen des Jakobusweges ist ein Besuch in der Bamberg Jakobskirche lohnend. Dieses Gotteshaus wird von den Stadtführungen nur selten besucht, steht es doch im Schatten nahegelegener, berühmterer Baudenkmäler wie Dom, Residenz, Michelsberg und “Obere Pfarre”. Dabei ist die Kirche sogar älter als der jetzige Dom. Es soll sich um einen Nachbau des ”Heinrichsdomes” aus dem 11. - 12.Jhdt. handeln. Die Kirche  war einst Mittelpunkt einer der sog. Immunitäten, d. h. teilweise autonomer Stadtbezirke.

DSC_4632k
Jakobskirche Bamberg
Jakobskirche Bamberg

Wechselvoll ist die Baugeschichte: ursprünglich romanisch und doppelchörig, der Westchor in der Gotik erweitert, im Barock völlig neu gestaltet, im 19. Jhdt. auf Romanik “zurückgebaut”. Aus der Barockzeit blieb lediglich die (östliche) Fassade erhalten. Dies erfolgte aus Privatinitiative, denn zunächst sollte der Bau nach der Säkularisation abgebrochen werden.

DSC_4642k

Der neugotische Altar zeigt links St. Jakob als Pilger

DSC_4648k

Hinter der heutigen Orgelempore verbirgt sich der ursprüngliche Ostchor.

DSC_4654k

Eine Besonderheit im Inneren: Darstellung der Begegnung von Jesus mit der Frau aus Samaria am Brunnen Jakobs.

[home] [Wegweiser 1] [Thüringerwald-Verein] [Heimatgeschichtliches] [Fotogalerien] [Kommentare] [Dörfles-Esbach] [Statistik] [Jülich - Cleve - Berg] [sitemap] [Farnkraut online] [Das öde Haus] [Wappen] [Urheberrecht] [Johann Casimirs letztes Geheimnis] [Wappen]