Voll besetzt war der Gemeindesaal “Heiligkreuz” am 2. Adventssonntag, als Evi Bauer die Gäste der diesjährigen Julfeier begrüßte. Sie gedachte hierbei auch des verstorbenen 1. Vorsitzenden Wolfgang Süße.

Besonderer Gruß galt Bürgermeister Hans Heinrich Ulmann, regelmässiger Gast unserer Julabende, sowie der Mandolinengruppe der Naturfreunde, die den Abend musikalisch ausgestaltet hat.

Auch Bürgermeister Hans-Heinrich Ulmann sprach ein Grußwort.

Ein Überraschungsgast: Dieter Auth, vor Jahrzehnten berufsbedingt in Coburg ansässig und zum Thüringerwald-Verein gestossen, berichtete von seiner ersten, immerhin über 40 km langen Wandertour mit Klaus Ehrlicher.

Nach kurzer Pause wurde der Wanderkönig bekannt gegeben.

Diesmal eine Doppelspitze:

Waltraut Wank und Harald Tischer,
 auf Platz “2” dann Renate Feuerbach und Friedhold Göring, es folgten Christine Hildner und Wilhelm Bauer, Ingrid Schwämmlein und Cäcila Schorsch,  Christine Bauersachs und Karin Sennefelder, Gisela Renner, Renate Haenel, Karin Sinske und Günther Völk, Detlef Bürger und Reiner Probst, Isolde Gleichmann, Harald Gleichmann, Lisel Skalitzky und Walter Renner.

Die Geeehrten erhielten jeweils ein Präsent.

Die Mandolinengruppe spielte nochmals auf; aber nun mit Wanderliedern und Stimmungsmusik. Erich Bauer trug ein Gedicht von Friedrich Rückert von den Wandlungen eines Tannenbäumchens vor und als Abschluss schließlich Trude Weiß ein selbst verfasstes Gedicht zum Anlass dieses Tages.

Zur allgemeinen Zufriedenheit verlief diese Julfeier. Evi Bauer dankte zum Abschluss allen, die zum Gelingen beigetragen hatten, die sich um die Versorgung mit Kaffee, Getränken und Kuchen, um den Auf- und Abbau gekümmert hatten.