Thüringerwald-Verein Coburg: seit 100 Jahren für Sie im Dienste von Wandern, Naturschutz, Heimatpflege......zur .Mitgliedschaft (bitte anklicken!)

Besuch anlässlich der Vorbereitung meiner Wanderung mit dem Thüringerwald-Verein Coburg am 30. März

Kloster Mönchröden

Auch Jahrhunderte nach Aufhebung dieses Klosters in der Reformation wird die Tradition hochgehalten - ist die ehem. Klosteranlage eines der wenigen wirklich alten Baudenkmäler im östlichen Landkreis (Bau ab Gründung 1149). Es gehörte zum Orden der Benediktiner, die hochgelegene Standorte suchten. Oben die ehemalige Klosterkirche, das Refektorium und das Abtshaus. Unten Abtshaus

Kloster Mönchröden
Kloster Mönchröden

Der Kapellenerker  - “Chörlein” - am “Abtshaus” barg einst den Altar der Hauskapelle. Über dem Altar durften sich auch in einer Hauskapelle im Mittelalter keine Wohräume befinden. Unten Refektorium

Kloster Mönchröden
Kloster Mönchröden

Lt. “Dehio” “Sächsische Vorhangbogenfenster”

Klosterkirche Mönchröden

Von der einstigen Klosterkirche sind lt. “Dehio” heute nur noch Teile erhalten geblieben - genutzt als ev. Pfarrkirche.

DSC_3505
Kloster Mönchröden
Kloster Mönrchröden Abtshaus