Thüringerwald-Verein Coburg: seit 100 Jahren für Sie im Dienste von Wandern, Naturschutz, Heimatpflege......zur .Mitgliedschaft (bitte anklicken!)

FKR_9635

Heinrich IV (gelegentlich genannt “der Dicke”) von Mecklenburg - Schwerin; nochmals ein Foto im April 2014, also “kurz vor Torschluss”.

1417 - 1477); 2. Wappen von links oben

die dazugehörige Gemahlin war Dorothea von Brandenburg (1420 - 1491) - das Wappen ist ganz links unten.

Morizkirche  Coburg Wappen Meckelnburg

Lt. Dr. Bernhard Peter:
 Feld 1 Mecklenburg (Stierkopf),
Feld 2 Grafschaft Rostock (Greif),  Feld 3 Grafschaft Stargard (Arm)
Feld 4 Fürstentum Wenden (Stier, hier im Profil).

Lt. Dr. Bernhard Peter
Feld 1 Adler (Brandenburg)
Feld 2 Löwe (Burggrafen Nürnberg)
Feld 3 Hohenzollern - Geviert in Silber und Schwarz
Feld 4 Pommern (Greif)

FKR_9645
FKR_1955 MecklenburgDSC_3698

Hier der Vergleich des Mecklenburger Wappens: links bei Johann Casimir, rechts bei Johann Friedrich. Unterschiede in der Detail-Ausführung sind nicht zu übersehen. Lt. Dr. Bernhard Peter handelt es sich um Magnus II  von Mecklenburg-Schwerin (4. Gen.) und Heinrich IV (5. Gen.) von Mecklenburg-Werle. Unter seiner Regentschaft fiel die bis dahin selbständige Herrschaft Werle an Mecklenburg, daher wohl heißt es bei Dr. Bernhard Peter “Mecklenburg-Werle”. Ansonsten scheint die Bezeichnung “Mecklenburg-Werle” wenig gebräuchlich zu sein. Gelegentlich wurde bei der Ahnenprobe Johann Casimir auf die 5. Generation zurückgegriffen.