Fotogalerien

DSC_7112

Viele denken, wandern kann ich doch auch ohne Verein. Stimmt, im Prinzip. Aber die Voraussetzungen hierzu hat im Coburger Land eben auch der Thüringerwald-Verein Coburg geschaffen. Drum: werde Mitglied! hierzu gehe zur Mitgliedschaft

[home] [Donnerloch Drossenhausen]

Bild-Wanderatlas

heute: Wanderweg Oberlauter - Sennigshöhe

Hier sollen unsere Wanderwege im Bild vorgestellt werden

Beginnen wir mit dem Wanderweg Oberlauter - Sennigshöhe

karte
wegweiser
Verlagshinweis

Fritsch-Wanderkarte  “Oberes Maintal Coburger Land”

Dieser Wanderweg beginnt in Lautertal - Oberlauter beim Autohaus Taubmann (ehem. Gastw. “Sensenhammer” und führt im Ortsbereich in westlicher Richtung auf der Straße “Langer Berg” aufwärts. Markierung: roter Diagonalstrich auf weißem Grund

Diese Wege werden von uns in mühevoller, ehrenamtlicher Arbeit bereut.

siehe Wanderwege

DSC_7039

Nach einigen hundert Metern ist der Waldrand erreicht.

DSC_7040
DSC_7042

Der Weg führt nun weitgehend geradlinig und langsam, aber ständig steigend durch Wald.

Immer auf die Markierung achten!

DSC_7043

Nach ca. 3 km ist der Waldrand erreicht. An dieser Stelle das wohl interessanteste geologische Denkmal des Coburger Landes, das “Donnerloch”

DSC_7065
DSC_7062donnerl
DSC_7067

Wir befinden uns hier auf Muschelkalk, ein Karstgebiet, das zur Bildung unterirdischer Hohlräume neigt. Im Fränkischen Jura eine häufige Erscheinung. Die Decke über diesen Hohlräumen kann einstürzen, es entsteht eine  Doline. In diesem Fall ist die Entstehung historisch belegt mit dem 19.10.1779. Das Loch ist heute noch 8 m tief und, wie das Bild zeigt, mit Fichten be- und Sträuchern umwachsen. Während der landw. Vegetationszeigt ist der Rand nicht erreichbar, da von landw. genutzter Fläche umgeben.

Artikel: Donnerloch Drossenhausen - ggfls. anklicken!

Nach Westen zu wird der Blick in Richtung Haßberge/Grabfeldgau frei, bei gutem Wetter sind die Veste Heldburg, Straufhain und Gleichberge erkennbar. Im Mittelgrund die neue Autobahn “A 73”.

DSC_7068

Hier in der Nähe erreichen wir die Ortsverbindungsstraße Drossenhausen - Tiefenlauter bei einem Wasserhochbehälter. Allgegenwärtig die Wegemarkierungen und Wegweiser des ThWV Coburg.

DSC_7074
DSC_7077

Nach einigen hundert Metern nimmt uns wieder der Wald auf. Achtung: dort vorne zweigt der Weg nach links ab

DSC_7080
DSC_7084

Es geht nun durch dichte Waldungen, nach deren Querung

DSC_7086

wir schon das Ziel vor Augen haben, der Sendemast auf der Sennigshöhe.

DSC_7088

Es geht nun entlang der neuen Autobahn bis zu einer Brücke. Wegen dieser Autobahn mussten mehrere Wanderwege verlegt und hier überführt werden.

DSC_7091
DSC_7094

Nach ca. 8 - 9 km ist das Ziel, die Alexandrinenhütte erreicht.Rückwandermöglichkeiten - jeweils markierte Wegen nach Meeder, nach Tiefenlauter und nach Rottenbach. 

hüttequernormalob
[home] [Wegweiser 1] [Thüringerwald-Verein] [Heimatgeschichtliches] [Fotogalerien] [Kommentare] [Dörfles-Esbach] [Statistik] [Jülich - Cleve - Berg] [sitemap] [Farnkraut online] [Monochrom] [Gedenkstätte Oberreuth] [Das öde Haus] [Wappen] [Urheberrecht] [Herzog Johann Casimir]