[home]

Rückertweg neu angelegt
 

Wir gedenken in diesem Jahr des 150. Todestages von Friedrich Rückert, der am 31. Januar 1866 auf seinem Alterssitz in Neuses verstorben ist. Einst hatten die reichen Bestände der herzoglichen Bibliothek den Gelehrten nach Coburg gezogen.
 

Die angestrebte Anstellung fand er hier nicht, dafür seine Gemahlin. Sein
Schwiegervater, der herzogl. Archivar Fischer, übertrug ihm später ein Anwesen in Neuses. Nach Aufenthalten in Erlangen und Berlin ließ sich die Familie ab 1848 endgültig in Neuses nieder. Dort errichtete er auf dem nahen Goldberg seine Dichterklause.
 

Wo der Goldberg seine Halde
sanft zum Mittagsstrahle kehrt
und die Stirn mit Eichenwalde
gegen Nord und Ost bewehrt.

 

Offensichtlich zog es den Wissenschaftler und Dichter von den Studierstuben, Bibliotheken und Hörsälen hinaus in die Natur, die er im damals weit abgelegenen Dorf Neuses und erst recht auf dem Goldberg vorfand. Der bebaute Siedlungsraum nahm damals nur einen Bruchteil des heutigen Standes ein. Friedrich Rückert brauchte nur aus seiner hinteren Gartenpforte zu treten, um sich in der freien Natur zu bewegen, um beispielsweise zu seiner Dichterklause auf dem Goldberg zu gehen.
 

Auf markierte Wanderwege war er damals nicht angewiesen. Auch zu Emil Rädleins Zeiten, in den ersten Jahren nach der Gründung des Thüringerwald-Vereins Coburg, waren die Wanderer meist noch nicht auf gesondert ausgewiesene Wege angewiesen.
 

Anders heute. Es gibt schon seit Jahrzehnte einen Friedrich-Rückert-Wanderweg von Schweinfurt über Ebern nach CoburgNeuses.
Der 145 km lange Weg folgt somit den Lebensstationen unseres Gelehrten und Dichters. Der Thüringerwald-Verein Coburg betreut die ca. 30 km lange Teilstrecke von Coburg bis hin zurLandkreisgrenze bei Memmelsdorf. Von Coburg bis Seßlach verläuft der Weg parallel zum Amtsbotenweg.

Unser Wfr. Roland Weiß hat bereits im vergangenen Jahr diesen Weganteil neu markiert und angelegt. Für dieses Jahr steht noch die Neu-Anlage eines kleinen Rundwanderweges von Neuses zum Goldberg und zurück an. Der Weg soll den Spuren des Dichters folgen..

 

Kontakt   Impressum

Zur Gesamt-Übersicht der Website: sitemap