Thüringerwald-Verein Coburg: seit 100 Jahren für Sie im Dienste von Wandern, Naturschutz, Heimatpflege......zur .Mitgliedschaft (bitte anklicken!)

FKR_9634

Die Vorfahren in der geraden Linie väterlicherseits waren immer Sachsen, Kurfürsten, später Herzöge. In diesem Falle Friedrich II (“der sanftmütige”), Kurfürst von Sachsen, 1412 - 1464. Die Schwerter im  Herzschild deuten auf das Erzmarschallamt, dann der sächsische Rautenkranz, jeweils ein Löse für die Landgrafschaft Thüringen und die Markgrafschaft Meißen sowie die Balken für die Herrschaft Landsberg. Letztmals gab es einen Herrscher über die wettinischen Lande, seine Söhne Ernst und Albrecht vollzogen 1485 die “Leipziger Teilung”. Wappen links ganz oben.

Unten: Wappen der Gemahlin Margaretha von Österreich (1416 - 1486). Dieses Wappen befindet sich in der linken Reihe als 5. von oben. Die ersten 4 sind jeweils Herren, die zugehörigen Damen folgen an Stelle 5 - 7 und unten halblinks.

FKR_9628