Fotogalerien

DSC_7112

Viele denken, wandern kann ich doch auch ohne Verein. Stimmt, im Prinzip. Aber die Voraussetzungen hierzu hat im Coburger Land eben auch der Thüringerwald-Verein Coburg geschaffen. Drum: werde Mitglied! hierzu gehe zur Mitgliedschaft

[home]

Neu: Besuch in der Jakobskirche Bamberg

Ganz im Zeichen des Jakobsweges stand die erste Septemberwoche beim Thüringerwald-Verein. Zunächst berichtete beim Waldabend Wfr. Klemens Mönnich über seine Pilgerschaft auf dem innerspanischen Jakobsweg von Sevilla über Andalusien, die Estremedura und Kastilien nach Galizien zum Hauptziel Santiago die Compostela und noch zum Kap Finisterre. Die mehr als 800 km bewältigte er mit einem Freund per Fahrrad im Frühjahr 2008.

 

1.45 Caminno-3 2n
2.18  endloser Weg-1k
2.24 röm Meilensteink
3.283 Furt 2n
2.19 Ref in Alcuescark
3.288 vor Refk
DPSCamera_0389k

Am Sonntag, 7. September erfolgte die offizielle Einweihung des Jakobusweges - Abschnitt Thüringen - Coburg - Lichtenfels am “Stegnersbrunnen” im Lichtenfelser Forst durch Vertreter der Kirchen und Kommunen.

 

07_sept887
DSC_4285nstegnerbrunnenk
DSC_4298chork
DSC_4281stegnerk

Der “Bedenkstein”, eine private Stiftung der Fam. Lauer, Lichtenfels

DSC_4296ehrengästek2

Landrat Michael Busch, Coburg, Dr. Bianca Fischer, 1.Bgm. Stadt Lichtenfels, Helmut Fischer, stv. Landrat Lichtenfels u. 1. Bgm. von Michelau

DSC_4309pfarrerk

Ökumenische Feier mit Pfr. Neher, Lichtenfels, Pfr. Merz, Coburg und Pfr. Stauch, Schney

DSC_4318suessek

Oben: Wolfgang Süße, 1. Vors. des Thüringerwald-Vereins Coburg;

rechts: Clemens Mönnich, 2. Vors. und Betreuer des Jakobsweges Abschnitt Coburg.

DSC_4320mönnichk
DSC_4336gruppek
[home] [Wegweiser 1] [Thüringerwald-Verein] [Heimatgeschichtliches] [Fotogalerien] [Kommentare] [Dörfles-Esbach] [Statistik] [Jülich - Cleve - Berg] [sitemap] [Farnkraut online] [Das öde Haus] [Wappen] [Urheberrecht] [Johann Casimirs letztes Geheimnis] [Wappen]