Fotogalerien

DSC_7112
DSCN2893 Steinlegendenweg
Steinlegendenweg

Höchst eindrucksvoll in die Landschaft komponiert, zugleich voll rätselhafter Symbolik: der “Teufelsstein” unweit von Watzendorf mit Blickverbindung zur Kirche. Wenige hundert Meter westlich geht der Steinlegendenweg in das Waldgebiet zwischen Watzendorf und Seßlach ein und erreicht die Tiereller.

Steinlegendenweg

Der Teufel wird hier selbst bedroht, von einer Schlange, die doch sein Symbol ist. Aus welcher Mythologie entstammen diese Bilder? Als teufelsähnlches, schlangenumwundenes Wesen wird gelegentlich Minos dargestellt - Dantes “Göttliche Komödie”, die Hölle, 5. Gesang. Hier aber ist die Schlange Teil von ihm.

Steinlegendenweg

Die Erdkugel als Ohrgehänge, diese wiederum angegriffen von einer Spinne.

Steinlegendenweg
Steinlegendenweg

Dieser Kreuzstein im Hintergrund.

Steinlegendenweg
Steinlegendenweg

Zugleich ein schattiger Rastplatz