FKR_9019
DSCN5111

Bei Theodori/Favreau, Lichtenfels 1925 ist das Wappen wie folgt beschrieben: optisch rechts “des Klosters Türband”, links Basiliks, darunter die Rosen aus des Wappens von Abt Ch(K)ilian Düring.

DSCN5116
DSCN5112

Statue links ist eindeutig zu identifizieren: der hl. Märtyrer Dionysius; lt. Theodori/Favreau sollen außerdem Petrus, Paulus und Bischof Otto v. Bamberg dargestellt sein. Dehio nennt anstelle des letzteren Hl. Kilian (Würzburg)

DSCN5113
DSCN5114

Die Unsicherheit in der Zuordnung, (Kilian oder Otto) hat wohl Symbolik: Theodori/Favreau a. a. O. wissen über Streitigkeiten zwischen den Bistümern Würzburg (geistliche Herrschaft) und Bamberg (weltliche Herrschaft) zu berichten, die gelegentlich  sogar in Handgreiflichkeiten ausgeartet sein sollen.

DSCN5115

wohl Paulus (Attribut Buch)