[home]

Können Sie auch ohne Verein wandern? Im Prinzip ja, aber viele Vorleistungen wurden von uns erbracht, z. B. mehr als 400 km markierter Wanderwege; Zuarbeit für Wanderkarten verschiedener Verlage, nicht zuletzt die Alexandrinenhütte - drum auf zur Mitgliedschaft (anklicken!)

DSC_2646nk

Wie nicht anders zu erwarten, hatte die extreme Witterung am 2. Februar 2010 doch manchen davon abgehalten, der Einladung des ThWV Coburg zum Waldabend zu folgen.

Schneebilder: (anklicken!)

 Markt Winter 2010

 Itztal Winter_2010

Der 1. Vorsitzende Wolfgang Süße begrüßte dennoch die Teilnehmer recht herzlich, insbesondere den Vortragenden Wilfried Kraus “Fis, der Verseschmied”. Im Monat Jan. sei kein Trauerfall zu verzeichnen. Auf die traditionelle “Faschingswanderung” mit Wfr. Waltraud Wank wurde hingewiesen.

DSC_2655nk

“Fis”, der Verseschmied, war uns kein Unbekannter mehr. Er hatte vor Jahren schon einmal den “Faschings”-Waldabend bereichert.

Wie er eingangs betonte, empfängt der seine Inspirationen zumeist beim Aufenthalt in der Natur, in Feld und Flur. Es handelt sich aber nicht um Naturbetrachtungen im engeren Sinne, vielmehr sind ihm seine Beobachtungen Ausgang und Anstoß für philosophische Betrachtungen über uns Menschen. unser Leben und unsere Rolle in unserer Welt. Da kommt es schon einmal vor, dass “Fis” mit den Tieren und Feld und Wald, mit Bäumen und Sträuchern ins Gespräch kommt, mit einem Weißstorch zum Beispiel, der sich gegen die Schuld an zu wenig Kindern wehrt. Er kennt mittlerweile manchen Hasen, manchen Rehbock persönlich. Seit 45 Jahren schon legt er seine Gedanken schriftlich nieder.

So entstand u.a. die “Entwicklungsgeschichte des Menschen von A bis Z”. Die Erfahrung, dass allzu nah empfundene  Schönheit auch schädliche Nebenwirkungen haben kann, gilt sicher nicht allein für Rosen und Kakteen. Ziegen meckern nicht nur im direkten Sinne. Er rät, “seltsam klugen Kinderfragen” Aufmerksamkeit zu schenken. “Mit Klugheit Frieden schaffen” - es kann so einfach sein, wenn wir es verstehen, auch den Schnabel zu halten.

Komische Begebenheiten waren etwa von Sylvester zu vermelden oder von einer verloren geganenen Zahnprothese.

Wie im Fluge verlief eine gute Stunde, und nach einigen Zugaben endete der Vortrag mit einem Dank an “Fis”.

Nächste Veranstaltung:

Dienstag, 02. März, ab 18.00 Jahreshauptversammlung - keine Neuwahlen - Berichte, Entlsstungen usw.

 

[home] [Wegweiser 1] [Thüringerwald-Verein] [Heimatgeschichtliches] [Fotogalerien] [Kommentare] [Dörfles-Esbach] [Statistik] [Jülich - Cleve - Berg] [sitemap] [Farnkraut online] [Das öde Haus] [Wappen] [Urheberrecht] [Johann Casimirs letztes Geheimnis] [Wappen]